1.Buch    Rezension   2.Buch

"Irmi`s Weg von Ost nach West II-50 und das Leben geht weiter"


H.S. - Chemnitz  23.9.2013 23:45 Uhr

 

Sehr geehrter Herr Irmscher,

persönlich kennen wir uns leider nicht. Aber ich habe ihre zwei Bücher regelrecht verschlungen, nachdem mir die Bibliothekarin aus dem Yorckgebiet sie mir empfohlen hatte. Ich wusste gar nicht das sie noch mehr geschrieben haben, wird natürlich auch noch gelesen.


 

alle Achtung, 22.03.2010 15:07

S.E. - Rheinstetten

 

Hallo Irmi,

Du warst ja super fleißig und hast nun schon das zweite Buch fertig. Bewundernswert. Ich bin an meinem zweiten dran, aber noch etwas entfernt vom Ende. Weiterhin viel Erfolg und alles Gute für Dich.

Liebe Grüße

S.


eben weggelegt  ...31.01.10

T.M. / Radebeul

 

Hallo Irmi,

soeben habe ich dein 2. Buch weggelegt…ausgelesen natürlich! Nun schaue ich mich um,

es ist Mittag und ich sitze noch in der Küche. Wieder fest gelesen!

So war es auch vorigen Sonntag, man kann einfach nicht in deinen Büchern aufhören zu lesen.

Und was mache ich nun das nächste Wochenende, wenn ich kein Buch mehr von dir lesen kann?

Entzugserscheinungen sind vorprogrammiert!

So traurig auch alles ist, mit diesem Behördenwahnsinn, du bringst das auf eine lockere Art und

Weise zum Ausdruck, dass man immer hin und her gerissen ist.

Ja, und Wut steigt da schon auf! Man möchte am liebsten hingehen und den Schreibtisch umkippen.

Was denken sich die Leute eigentlich? Ich kann es nicht nachvollziehen.

Irmi, lass dich nicht unterkriegen! Du hast da zwei Bücher geschaffen, die sehr viel Spaß gemacht

haben - bei allem Ernst der Lage. Du hast die Leute nicht herunter gezogen, sondern sie ermuntert,

immer weiter zu kämpfen und vor allem …den Humor nicht zu verlieren.

Das ist sehr wichtig in dieser Zeit.

Ich danke dir von Herzen, dass ich Einblick in dein Leben haben durfte. Viele Parallelen waren da

zu erkennen. Ich habe mit dir gelitten und aber auch dabei gelacht.

Danke!

 T.

 


Deine Bücher…25.10.09, 13:27

R.L. / Ettlingen

 

Hi Irmi

ich möchte Dir einen wundervoll entspannenden Sonntag und viel Gelingen für Deine geistvollen Werke wünschen. Es ist eine wundervolle Gabe, die Du zu großem geistigen " Reichtum" formst, und bei Menschen, die ihren Wert erkennen, Bewunderung abverlangt.

R.


der zweite Teil, 20.7.09

S.W. / Eisingen

 

Hallo Irmi,

ich habe dein zweites Buch vor 2 Tagen auch ausgelesen und weine grade ein bisschen darüber, dass es keine Fortsetzung gibt! Auf jedem Fall, hat es mir wieder genau so sehr gefallen, wie das erste Exemplar auch.

lG S.


deine Bücher, 08.07.2009

K.St. - Holweißig

 

Hallo Irmi,

wenn du solche positive Meinungen über deine geschriebenen Bücher bekommst...

kannst du auch echt Stolz sein. Du schreibst einem aus der Seele und man hat das Gefühl, das Geschehene hautnah mit zu erleben und ich denke, wenn ich dein 2. Buch ganz fertig habe, werde ich auch wieder sehr beeindruckt sein. Freue dich, denn das hast du wirklich echt gut gemacht.

Liebe Grüße K.


der zweite Teil, 8.07.09, 22:19

M. W. - Rödermark

 

Ich habe nun auch endlich Zeit gefunden wieder in Irmi´s Leben einzutauchen. Auch im zweiten Teil seiner Lebensgeschichte bleibt er dem offenen und sehr erfrischendem Schreibstil treu. Wir dürfen gespannt sein, ob Irmi noch einmal in die Tasten "haut". Vielleicht schreibt er nicht mehr direkt über sein Leben, aber sicher

kann er seine Lebenserfahrungen auch noch anderweitig verwenden.

Warten wir es ab...

LG M.


Teil II , 02.07. 2009

Y. N. U. - Bingen am Rhein

 

Auch Irmis zweites Buch ist sehr nah am Leben ge - und beschrieben. Man identifiziert sich gleich wieder mit seinem außergewöhnlichem Schreibstil und vor allem der offenen Ehrlichkeit, die sich durch beide Bücher

zieht. Bürgernah und frei Schnauze schildert Irmi auch in seinem zweiten Buch sein Leben mit allen Höhen und Tiefen. Ein Buch mit emotionalen Tiefgang - einfach topp!

Liebe Grüße


Empfehlenswert, 27. Juni 2009

J.P. - Chemnitz

Wie schon in der Kurzbeschreibung beschrieben, schließt der zweite Teil unmittelbar an dem ersten Teil an.

Wer den ersten Teil gelesen hat, sollte auch unmittelbar den zweiten Teil lesen, um zu erfahren wie es weiter geht mit Irmi. Die Fortsetzung ist im gewohnten Schreibstiel von Irmi geschrieben und auch sehr gut Illustriert. Er geht darin auf seine Hobbys, Freuden und Sorgen noch tiefer ein.

Mit freundlichen Grüßen, J.


Teil II, 19.6.09

S. W. - Eisingen

Hallo Irmi,

Ich konnte es nicht lassen...habe schon in Teil 2 stöbern müssen, obwohl ich noch ein angefangenes Buch hatte. Hab` die erste Seite schon direkt am Briefkasten gelesen! Suuuper…aber ich hatte auch nichts anderes erwartet!

LG S.


das Zweite…,16.6.09

M. D. - Erftstadt

Hallo Frank,
das zweite Buch ist einfach wieder Klasse!

M.


 

deine Fortsetzung, 11.6.09

R. B. - Chemnitz

Hi Irmi,

dein Buch II zu lesen macht viel Freude. Ich lese immer nur ein Kapitel und lasse es dann so richtig auf mich einwirken. Einen „Chivas Regal“ (Whisky) trinkt man ja auch nicht wie ein schnödes Bier, sondern Schluck für

Schluck… damit kein Aromamolekül ungeschmeckt bleibt.

R.


Irmi`s Weg II, 29.5.09

Von: R. & K. H. - Philippsburg

Hallo lieber Irmi -

zu deinem tollen zweitem Buch. Mir rieselt die Gänsehaut gerade. Ich finde es unglaublich fantastisch, wie du

alles mit Bildern und Schriftstücken dokumentiert hast. Sogar deine rechte Hand bei einer wichtigen Unterschrift. Auf solch einen Gedanken muss man erst mal kommen! Das kann nur ein Frank Irmscher und wie die Gusche gewachsen…sowieso.

Ich höre dich beim Lesen ständig reden. Bin echt traurig geworden, als ich über deinen Vati gelesen habe…erinnert es mich doch sehr an die Zeit, als ich vor 4 Jahren meine Mutti verlor! Aber ich denke -  die „Beiden“ sind, wo sie jetzt weilen, sehr gut aufgehoben. Sie haben es verdient.

Grüße R. und K.

nach oben


Rezension zum 1.Buch "Irmi`s Weg von Ost nach West"


es geht weiter, 22.03.2010

S.L.- W. - Hamburg

 

Lieber Irmi,

Ich freu mich über das große Interesse an Deinen Büchern und wünsche Dir noch ganz viele Lesungen.
Liebe Grüße S.


es ist vollbracht... 24.1.10
T.M. / Radebeul

Hallo Irmi,
Habe das erste Buch ausgelesen. Zuerst möchte ich danke sagen für das Lesevergnügen, für die Tränen, für die Emotionen - die dabei unweigerlich entstehen. Ich bin fast dein Jahrgang und viele Dinge kann ich einfach gefühlsmäßig voll nachvollziehen.
Dein Ausdruck "käbscher Hund" hat mich vor Lachen fast aus dem Anzug gehauen. Obwohl es eigentlich nicht zum Lachen war. Oder doch? Du warst wieder zu Hause und es grenzt an ein Wunder. Verdammt harter Hund! Sorry, aber das ist eher eine Ehre, als Beleidigung!
Das Buch sollte sich jeder durchlesen, der denkt, wenn ihm mal ein "Furz" der Quere geht, gleich tot krank zu sein.
Es ist so viel Herzlichkeit in deinen Worten und so etwas, kann auch nur von einen solchen Menschen kommen.
Irmi, ich wünsche dir von Herzen, dass sich deine Dinge endlich zum Guten regeln. Ein wenig Ruhe und Sicherheit sollen in dein Leben einkehren. Du hast es dir verdient. Ich drück dich einfach mal und schicke dir viele liebe Grüße.
Nochmal danke, dass ich dich kennen lernen durfte und deine Geschichte lesen.
Ganz liebe Grüße T.


dein von mir gekauftes erstes Buch...5.11.09

C. - M. K. / H. Ebbes - Ungarn

 

Hallo Frank,

beim Lesen Deines Buches habe ich oft an meine Jugend in der DDR denken müssen. Einige Episoden habe ich auf ähnliche Weise erlebt, nur dass ich eben keine Musik gemacht hatte, sondern mit meinem Sportklub unterwegs war.

Auch die Schilderung über den Verlauf Deiner Krankheit und den langen Weg der Genesung waren sehr ergreifend. Ich danke auch für die Widmung, die die erste Seite Deines Buches ziert.

Ich wünsche Dir alles Gute, auch für dein neues Projekt.

Viele herzliche Grüße aus Ungarn

von C.


Danke…30.9.09

M.K. / Böhl - Iggelheim

 

Hallo Irmi,
ich muss mich bedanken, für das erste Buch. Habe es bald durch und bin begeistert. Hast du echt super geschrieben.
M.


Dein erstes Buch…22.9.09

I. B. / Bad Homburg

 

Hi Irmi - Hallo Frank,

mittlerweile hab ich dein erstes Buch fertig gelesen. Das ist echt eine Wahnsinnsgeschichte!!!

lG I.


Irmis Weg10.9.09,

S.W. / Babenhausen

 

Hallo Irmi,

nachdem zur Wahl stand - eine Radelrunde oder im Hängesessel auf dem Balkon dein Buch zu lesen - habe ich mich für Letzteres entschieden. Du hast so viele große und kleine Dinge akribisch zusammengetragen. Respekt. In vielem hat man sich selbst wieder gefunden, geschmunzelt, gerunzelt... je nach Begebenheit.

Du hast vieles wieder aufleben lassen. Die Zeit lässt so manches in schönerem Licht erscheinen, aber

man darf nicht vergessen! Schon deswegen, bekommt dein Teil 1 - einen Ehrenplatz bei mir. Den 2. muß ich ja erst noch lesen!

lG M.


Irmis Weg..., 25. Mai 2009

S.K./ Korbach

 

...ich habe das lange Wochenende genutzt und Dein Buch ausgelesen. Vielen vielen Dank möchte ich Dir erst mal sagen, für die Erinnerungen aus meiner Jugendzeit, die bei mir schon sehr verblasst waren und durch Dein Buch wieder aufgelebt sind. Mich hat das alles, was Du da zu Papier gebracht hast, sehr beeindruckt und ich
bewundere Dich, für die vielen detaillierten Aufzeichnungen und deine Schreibweise. Ich hoffe, wir bleiben weiter in Kontakt...


Irmi`s Weg…, 22. April 2009

K. S. / Mannheim

 

Ich habe das Buch noch nicht fertig gelesen, aber ich habe noch nie einen so ehrlichen und offenen Lebensbericht gelesen. Das Buch ist lesenswert und ich freue mich schon auf das Zweite. Ich empfehle
dieses Buch auf jeden Fall weiter.


Irmi`s Weg…, 25.März 2009

G.W. / Waldersdorf

 

Ein sächsisches Urgestein!


Irmi`s Weg…, 24. November 2008

K.D. / Overath

 

Ich bin begeistert!


Ein Stück Leben, 30. September 2008
Von: G. K. / Schlangen

Ich hab' mich anstecken lassen! Neugierig geworden von den zahlreichen Empfehlungen wollte ich mir unbedingt selbst ein Bild machen. Und habe es nicht bereut: 2 fast schlaflose Nächte, in denen man sich von Seite zu Seite erinnert, lacht, weint. Nächte, in denen man an seine eigenen Träume zurückdenkt und im Erzähler einen Freund findet.
Gern wäre man den einen oder anderen Weg gemeinsam gegangen. Danke für dieses tolle Buch! Danke für das Stück Leben, das Stück Frank Irmscher, das man zwischen allen Zeilen findet. Ein wundervolles Buch über Geschichte und über das Leben.

lG G. K.


Eine Lebensgeschichte, 27. August 2008
Von: M. K. / Siegburg

Dieses Buch habe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge gelesen. Frank Irmscher erzählt seine Lebensgeschichte schwungvoll, mit einem manchmal unglaublich trockenen Humor, auch in Lebenssituation, in denen man sich eigentlich kein Lächeln abringen kann. Man merkt beim Lesen, dass es sich um das Erstlingswerk des Autors handelt und gerade deshalb ist dieses Buch so erfrischend, ehrlich in seiner Sprache.
Frank Irmscher hat sich mit seiner Liebe zum Detail und den vielen Bildern im Buch richtig Mühe gegeben.
Ich hatte vorher kaum eine Vorstellung vom Leben in der DDR und die - ist mir durch dieses Buch - eindrucksvoll vermittelt worden.
Ein richtig empfehlenswertes Buch.


Irmi`s Weg, 31. Juli 2008
Von: G. W. "Leseratte" / Wegeleben

Diese Lektüre ist einfach spitze. Beim Lesen habe ich die Zeit vergessen, denn ich konnte das Buch kaum wieder aus den Händen legen. Fast in jeder Situation erkannte ich mich wieder. Es weckte viele Erinnerungen, denn es beschrieb teilweise, was ich früher ähnlich erlebte.
Viele Emotionen spielten mit. Es ist humorvoll, es stimmte nachdenklich und mitfühlend und hat sehr viel Erinnerungswert. Durch diesen lockeren Schreibstil wurde eine zum Nachdenken anregende und mitunter traurige Lebensgeschichte humorvoll beschrieben. Auch sehr viel Mut gehört dazu, sein Leben so offen darzulegen.
Lieber Frank, ich danke für dieses Buch und wünsche Dir für Deine Zukunft alles Gute, vor allem aber ganz ganz viel Gesundheit. Behalte immer deinen Humor egal was passiert, denn darum beneide ich Dich.
Mach weiter so.
Liebe Grüße Gerlinde


Eine berührende Geschichte, 24. Juni 2008

Von: M. Sch. / Saarbrücken

Ein Buch, in der mir Frank zu einem Freund geworden ist, den man schon lange zu kennen scheint.
Eine spannende, sehr anschauliche und ehrlich erzählte Lebensgeschichte, die einem wirklich nahe geht.
Habe auch viel gelacht und geschmunzelt, da viele erlebte Momente, in seinem eigenen Leben, einem Selbst begegnet sind. Lieber Frank, ich gratuliere Dir zu diesem wirklich guten Buch.
Liebe Grüße aus dem Saarland Monika

nach oben


Ein Leben in Ostdeutschland, 10. Juni 2008
  Von K. M. "K. / Lößnitz

Ein Erstlingswerk das sich nicht verstecken braucht! Ich habe es in einer Nacht unter Lachen, Trauer und mit unter mit Wehmut gelesen. Es war auch meine Jugendzeit und oft konnte ich genau nachempfinden, wie sich der Held der Geschichte gerade fühlte und sehr oft habe ich laut gelacht.
Von der schweren Erkrankung von Frank abgesehen, war es ein sehr lebenswertes Leben mit auf - und ab, wie in jedem anderen Leben auch. Es sollte von vielen Menschen aus den alten Bundesländern gelesen werden - damit sie sich eine Vorstellung vom Leben in der DDR machen können die nicht von Medienberichten beeinflusst ist und lernen uns mit unserer Vergangenheit zu akzeptieren.
Viel mehr Menschen müssten den Mut haben, wertungslos über ein Stück deutsche Geschichte zu schreiben - die wir im Osten ja gelebt haben! Meine Hochachtung dem Autor für seinen Mut, seinen Witz und vor allem für seine Ehrlichkeit!


"Irmis Weg von Ost nach West" Blick zurück...., 01.06.2008
E. H. / Hattersheim

Da kam der „Irmi", oje, oje,
kreuzte meinen Weg im WKW.
Ein Chemnitzer, so voller Leben,
was wollte er mir wohl geben?
Lies mein Buch, na los"
Was wollte er denn bloß?
Mail ging hin und kam zurück,
ich hab's begriffen, was für`n Glück.
Bekam das Buch mit Widmung drauf,
alles nahm nun seinen Lauf:
oft verbracht' ich die Ferien in Karl - Marx - Stadt
hatte die Besuche bei den Großeltern niemals satt.
Irmi" war dort auch zu Gange,
langsam wird's mir richtig bange.
Kaßberg, Weststraße, Lanke, Bärenstein,
langsam fällt' s mir wieder ein.
Er war bei den Weltfestspielen in Berlin,
dort wo ich groß geworden bin.
Landete dort fast im Knast",
gab Muggen" später auch im Ast".
So nannte man Glauchaus „Grünen Baum",
hab studiert dort, man glaubt es kaum.
Hab nach Ba Sa eingeheiratet,
den „Irmi" hab ich dort nicht erwartet.
Hat schon wieder meinen Weg gekreuzt,
hab mir erst mal die Nase geschnäuzt.
Kämpften mit ähnlichen Hindernissen,
hab wie er - den Bruder hergeben müssen.
Hab das Buchlesen mit Freude beendet,
„Irmi", dich hat der Himmel mir gesendet.
Schaue mit weinendem und lachendem Blick,
doch jetzt hat mich die Gegenwart zurück.
Schön war es wieder an diesen Orten zu sein,
stoße, darauf an „Irmi", mit einem Glas Wein.


Geht unter die Haut, 22. November 2007
Von: R. H. / Bayreuth

Das Buch beschreibt Detailreich und sehr spannend das Leben eines Menschen wie "Du und Ich". Es spiegelt die vielen Höhen und Tiefen wieder, die das Leben so mit sich bringt und regt zum Nachdenken und Mitfühlen, aber auch sehr zum Lachen an. Man glaubt sich manchmal selbst zu sehen bei der humorigen Beschreibung mancher Episoden und fühlt sich am Schluss mit dem Autor fast verbunden.
Ein Buch, von dem ich froh bin, es gelesen zu haben und es kaum aus der Hand legte. Ich gratuliere zu diesem Werk und kann es nur weiter empfehlen.

nach oben


Mit Spannung und Witz geladenes Buch, 30. Juni 2007
Von: J.P. / Chemnitz

Beim lesen dieses Buches kam bei mir sehr viel Spannung auf. Auf Grund der eigenen Erlebnisse, welcher Frank Irmscher in einer herzerfrischenden, witzigen Schreibweise und mit Originalfotos aus seinem Leben wiedergibt.
Da Frank Irmscher keine literarische Erfahrungen bisher gesammelt hatte, kann man hier ruhig von einem Naturtalent sprechen. Dieses Buch zeigt deutlich, dass in der ehemaligen DDR nicht alles schlecht war. Es eben
einem manchmal nur schlecht dabei werden konnte. So wie wir es Alle erleben durften, beim aufwachsen und leben im ehemaligen Osten. Das Buch spiegelt auch wunderbar wieder, dass in einem Leben nicht Alles immer so
geradlinig verläuft. Es allerdings immer einen Weg gibt aus einer Krise wieder heraus zukommen.
Dies merkt man deutlich beim erzählen von... So mehr möchte ich nun aber wirklich nicht mehr verraten. Am Besten Ihr kauft Euch das Buch und lest selber.
Ihr werdet es nicht bereuen und beim studieren des Buches den Fernseher ausmachen. So bewegt einen der gesamte Inhalt.


Eine erfrischende Lebensgeschichte zum Schmunzeln, 11. Juni 2007
Von: B. & D. L. / Chemnitz

Das Lesen dieses Buches hat sehr viel Spaß bereitet, vor allem auch, weil man sich als ehemaliger DDR-Bürger in vielen Episoden wieder findet! Die Schilderungen des Autors sind sachlich und treffend, oft kann man ein lautes Lachen nicht unterdrücken. Da der Autor bisher keine literarischen Erfahrungen hat, ist der Schreibstil "lebensecht und natürlich".
Glückwunsch zu diesem Erstlingswerk, das man beim Lesen nicht aus der Hand legt und Bekannten weiter gibt - besser ist eine Kaufempfehlung! Mancher Alt-Bundesbürger könnte durch dieses Buch etwas "Nachhilfeunterricht" zur Korrektur vorgefertigter Meinungen zum DDR-Alltag erhalten.


Eine lesenswerte Geschichte, 10. Juni 2007
Von: W. K. "der alte Sachse" (jetzt Berlin)

Schmunzeln, Lächeln, Lachen, Nachdenken, Nachempfinden, ja auch Mitgefühl für die Geschichte eines Mannes - wie charakterisiert man so einen Lebenslauf nach dem Lesen? Es fällt nicht leicht, aber es ist garantiert von jedem was dabei. Selbst gelebte Vergangenheit, bekannte "Drehorte", eigene Erfahrungen spiegeln sich, Anteilnahme an einer Krankheit ist berechtigt und erlaubt. Diese Art, Geschichte für sich und andere aufzubereiten gefällt mir und kommt hoffentlich auch bei anderen Lesern an.
Lieber Frank, alles alles Gute für Dich, beste Gesundheit und die Frage sei erlaubt:
Kommt noch eine Teil 2? In diesem Sinne: Leute ! Lest das Buch

nach oben

 

 Copyright © 2017 F.Irmscher Vervielfältigung und Veröffentlichungen des Materials nicht gestattet
 
Impressum
| Startseite | Design by nedlog